Gesundheitszentrum Schwäbisch-Gmünd

Massage

Sie leiden unter Verspannungen, Verhärtungen oder Sie sind ständig einer sehr einseitigen Belastung und ungünstiger Haltung ausgesetzt. Als Sportler möchten Sie Ihre Muskulatur auf starke Beanspruchungen vorbereiten.

Es gibt eine Vielzahl von Massagetechniken. Erhalten Sie von Ihrem Arzt eine Verordnung für Massage, handelt es sich um die klassische (auch schwedische) Massage. Oftmals erhalten Sie heute die Massage in Kombination mit einer anderen Behandlung wie Krankengymnastik oder Manuelle Therapie verordnet. Die Massage entfaltet eine positive Wirkung auf Muskulatur, Stoffwechsel, Gefäßsystem, Kreislauf und Psyche.

Bei der klassischen Massage wird Ihr Therapeut mit speziellen Grifftechniken (Streichungen, Walkungen, Reibe-, Klopf- und Schüttelgriffe, Knetungen) direkt auf Ihre Haut und Ihre schmerzende Muskulatur einwirken, die verspannt oder verhärtet ist. Die Durchblutung wird gefördert und Ihre Muskulatur entspannt sich.

Neben Haltungs- und Bewegungsproblemen wird die Massage insbesondere auch im neurologischen Bereich bei Lähmungen, Spastiken, Neuralgien und Sensibilitätsstörungen angewandt.

Falls Sie Fragen haben, weitere Informationen wünschen oder einen Termin vereinbaren möchten, rufen Sie uns gerne jederzeit an.